Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

siekenhammer, m.

siekenhammer, m.
bei den klempnern ein hammer, der auf beiden seiten eine gekrümmte finne mit einer cylindrischen bahn hat, die in die vertiefung oder rinne des siekenstocks paszt, und der zur hervorbringung der sieken (2) dient. Jacobsson 4, 157ᵃ, vgl. Karmarsch-Heeren³ 1, 555. Adelung schreibt siekhammer.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 952, Z. 4.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
siegeswind simeonskraut
Zitationshilfe
„siekenhammer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/siekenhammer>, abgerufen am 22.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)