Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

siebenbaum, m.

siebenbaum, m.
juniperus sabina Nemnich. Pritzel-Jessen, vgl. sabenbaum (th. 8, 1592), sebenbaum (th. 9, 2772), sevenbaum (sp. 707 f.), mnd. seven-, sovenbôm Schiller-Lübben 4, 201ᵇ; siebenbaum, sabina Comenius sprachenth. 137; sattel-, säven- oder siebenbaum Stieler 115;
an epheu, sieben-baum, wacholder und an fichten
vermag der strenge frost nichts auszurichten.
Brockes 1, 401;
taxus, sieben-baum und fichten
wird ihr laub auch nicht geraubt.
7, 578.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 802, Z. 53.

siepenbaum, m.

siepenbaum, m.
juniperus sabina Pritzel-Jessen, vgl. siebenbaum, sp. 802, und die daselbst angezogenen stellen.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 962, Z. 45.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
siegeswind simeonskraut
Zitationshilfe
„siepenbaum“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/siepenbaum>, abgerufen am 22.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)