Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

signalisieren, verb.

signalisieren, verb.,
zu signal, in Deutschland nach romanischer art gebildet. Weigand⁴ 2, 714, signalisiren Apin. Campe (s. unten). vgl. signalieren.
1)
zuerst in prägnanter reflexiver anwendung bezeugt, anteire alios virtutibus, se ostendere fortem, eruditum etc. Apin gloss. (1728) 496, sich auszeichnen, sich hervorthun Campe, heute veraltet: die cavallerie hat sich wohl signalisiret, insignis pugna equitum fuit. Apin a. a. o.
2)
dasselbe wie signalieren Campe.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 965, Z. 1.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
siegeswind simeonskraut
Zitationshilfe
„signalisieren“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/signalisieren>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)