Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

silbenpostierlich, adj.

silbenpostierlich, adj.
die silben postierend, in einem wortspiel bei Fischart, vielleicht mit gewolltem anklang an possierlich oder wie F. schreibt, bossierlich: aber innsonderheit sind zu ehren der uralten, für sich selbs bestendigen teutschen sprach, die nachgesetzte sechssprüngige verkers, oder ... Wisastische, mansehrische, und herhohe reymen, unnd silbenpostirliche wörterläuff unnd wörterleufige silbenpostirung, wol fur ein venedischen schatz auffzuheben. Garg. 38ᵇ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 972, Z. 69.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
siegeswind simeonskraut
Zitationshilfe
„silbenpostierlich“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/silbenpostierlich>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)