Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

silberbrust, f.

silberbrust, f.
aus silber bestehende brust, im bilde, nach Dan. 2, 35:
das goldne haupt (des kolosses) sank in die brust,
die sîlberbrust der Perser.
Herder 27, 288 Suphan.
silberweisze brust: in der feinen silberbrust (des mädchens), die an mir lag, fühlte und hörte ich die seufzer sich heraufarbeiten und das herz klopfen. Keller 2 (1898), 200;
die silberbrust, um welche rosen hängen,
und west und amoretten schwirrn,
lockt ihn (den tugendhaften) auf Sidon nicht.
Göttinger musenalm. von 1777 17.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 993, Z. 49.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
siegeswind simeonskraut
Zitationshilfe
„silberbrust“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/silberbrust>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)