Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

silberreiher, m.

silberreiher, m.
eine weisze reiherart, ardea egretta. Nemnich, auch groszer silberreiher genannt. Campe. Behlen 5, 307, von dem dann der kleine weisze reiher, ardea garzetta, als kleiner silberreiher unterschieden wird. Campe. Behlen 5, 308. Oken nennt den ersteren den americanischen groszen silberreiher, den letzteren den europäischen kleinen silberreiher und bezeichnet auszerdem den weiszen ungehaubten europäischen reiher, ardea alba, als europäischen groszen silberreiher, eine kleine weisze americanische reiherart, ardea candidissima, nivea, als americanischen kleinen silberreiher. 7, 536—538.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 1037, Z. 39.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
siegeswind simeonskraut
Zitationshilfe
„silberreiher“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/silberreiher>, abgerufen am 22.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)