Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

silberschelle, f.

silberschelle, f.
nola argentea, it. cymbalum, quod etiam zimbel appellamus. Stieler 1724, silberne schelle Campe, aber auch silberhell tönende:
schon schüttelt sich der gaul am leichten schlitten,
sein schütteln ist musik.
und unterm lied der silberschellen
glitschet der schlitten fliegend hinweg.
Schubart bei Sauer stürmer u. dränger 3, 349, 11.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 1041, Z. 31.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
siegeswind simeonskraut
Zitationshilfe
„silberschelle“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/silberschelle>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)