Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

silbertüpfelchen, n.

silbertüpfelchen, n.
silbernes tüpfelchen, auf einem schleier: der schleier (des brautstaats der erzherzogin Gisela) ist aus reichen blonden mit silbertüpfelchen und rosenknospen in silber verschwenderisch besäet. Didaskalia 20. apr. 1873.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 1051, Z. 16.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
siegeswind simeonskraut
Zitationshilfe
„silbertüpfelchen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/silbert%C3%BCpfelchen>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)