Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

siler, subst.

siler, subst.
selisser montan. planta. Schottel 1416. vgl. Dief. 533ᶜ. es ist das lat. siler. die vollständige mittellat. bezeichnung lautet siler montanum, das für seseli tortuosum (mittellat. auch seseli massiliense) und laserpitium siler gilt. Pritzel-Jessen 203. 375 (Megenberg bietet: siler montanum haiʒt gaiʒvenichel. 419, 32. vgl. Pritzel-Jessen 376 silaus pratensis). die letztere pflanze heiszt auch in den synonyma apothecariorum kurz siler oder silre. 203ᵃ, daneben begegnet silermontana, silermontan (Tabernaemontanus, für die erstere der oben genannten pflanzen. Pritzel-Jessen 375ᵇ), sirmontan, sirmondan, sirmendan. Dief. 533ᶜ, sermetâne: crîde und calmei die ingibt keinen zol, und sermetâne. quelle von 1329 bei Lexer mhd. handwb. 2, 925.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 1057, Z. 22.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
siegeswind simeonskraut
Zitationshilfe
„siler“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/siler>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)