Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

symphonisch, adj.

symphonisch, adj.
1)
im 18. jh. allgemein 'klangvoll, harmonisch, wohllautend', s. symphonie 2:
dann wird man myriaden von lobsprüchen
dem kerndichter deutscher hexameter,
mit einmuth, süszbetäubtem gefühl,
klaren, symphonischen tönen kräuseln
Gottsched d. neueste a. d. anmuth. gelehrsamk. (1751) 3, 773;
gott fuhr auf; ihm folgte der ruf der jauchzenden chöre,
und der symphonische schall zehntausend heiliger harfen
Zachariae poet. schr. (1763) 8, 65;
die luft wird ganz musik, symphonisch-volle lieder
durchfliegen den gewölbten wald
v. Gentzkow ged. (1771) 129.
2)
in der musikalischen fachsprache zu symphonie 4 b β, 'im stil, in der art einer symphonie': dasz das orchester ... in den sogenannten tuttisätzen der ritornelle vollständig zur geltung kommt und diesen einen symphonischen charakter giebt O. Jahn Mozart (1856) 4, 55; in der symphonischen musik L. Boltzmann populäre schr. (1905) 73. symphonische dichtung als gattungsbegriff innerhalb der jüngeren programmusik, s. Riemann musiklex.¹¹ (1929) 1797: zum schlusz sei bemerkt, ... dasz der französische komponist Saint-Saëns durch eine mark und bein erschütternde symphonische dichtung 'danse macabre' aufsehen erregt hat Frz. M. Böhme gesch. d. tanzes (1886) 48. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1942), Bd. X,IV (1942), Sp. 1415, Z. 46.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
simentsfeuer skorpfisch
Zitationshilfe
„sinfonisch“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sinfonisch>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)