Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sinnbildlichkeit, f.

sinnbildlichkeit, f.:
für sie ist nun .. die sprache in absicht des ganzen umkreises ihrer sinnbildlichkeit todt, abgeschlossen. Fichte 7, 321; als ein beispiel der tiefen sinnbildlichkeit ihrer inneren führung diene folgendes bruchstück. Brentano 4, 331; ihr früheres äuszeres werk, nach dessen sinnbildlichkeit sie ihr inneres gebet wirkten, wird jetzt die form ihrer gebetsarbeit, in der sie nun ihr äuszeres werk wirken. 322; wie sehr auch solchen verzierungen gewöhnlich mit hergebrachten willkürlich zusammengefädelten sinnbildlichkeiten genug gethan zu werden pflegt, so hat Runge doch zuerst gezeigt, dasz die arabeske eine hieroglyphe ist. 431.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 1155, Z. 55.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
simentsfeuer skorpfisch
Zitationshilfe
„sinnbildlichkeit“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sinnbildlichkeit>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)