Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sinnbildnerei, f.

sinnbildnerei, f.:
uns bundesfreunde hatte Schönborn ... zur freimaurerei beredet ... die sinnbilder der drei ersten grade entzifferten wir uns, jeder seinen neigungen gemäsz. als aber im inneren die sinnbildnerei sprechender ward, trat ich zurück. Voss wie ward Fr. Stolberg ein unfreier s. 10; in der Pegnitzschule dichtete phantastische sinnbildnerei. Gervinus gesch. der d. dichtung³ 3, 10.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 1155, Z. 67.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
simentsfeuer skorpfisch
Zitationshilfe
„sinnbildnerei“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sinnbildnerei>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)