Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sinnesglut, f.

sinnesglut, f.:
von den reinen himmelsfluthen
sind die sünden weggespült,
und die trüben sinnesgluthen
leicht in ätherhauch gekühlt.
Rückert (1882) 1, 458 (liebesfr. 3, 24).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 1175, Z. 51.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
simentsfeuer skorpfisch
Zitationshilfe
„sinnesglut“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sinnesglut>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)