Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sinnesnerv, m.

sinnesnerv, m.:
alle (sinnesorgane) erhalten ihre nerven wenigstens aus zwei paaren. der eine, stärkere, von diesen nerven führt den namen des sinnesnerven, der andre, schwächere, den des hülfsnerven. Meckel anatomie 4, 5.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 1175, Z. 78.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
simentsfeuer skorpfisch
Zitationshilfe
„sinnesnerv“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sinnesnerv>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)