Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sinnheit, f.

sinnheit, f.
seltne und unorganische weiterbildung zu sinn: der rauch davon (vom kraut stechas) in die nasen empfangen, reiniget das haupt, und sonderlich die instrument der vernunfft und sinnheit. Tabernaemont. 760 B.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 1179, Z. 43.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
simentsfeuer skorpfisch
Zitationshilfe
„sinnheit“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sinnheit>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)