Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sinnpflanze, f.

sinnpflanze, f.
name ausländischer pflanzen, die sehr reizbar sind und sich bei der berührung zusammenziehen, daher gleichsam sinn, empfindung, zu haben scheinen, sensitivae plantae. Nemnich. besonders eine gattung ausländischer hülsenpflanzen, mimosa Nemnich, auch acacia, sinnkraut, fühlkraut, speziell die beiden arten mimosa pudica, die gemeine sinnpflanze, schampflanze, und die reizbare acacia, mimosa sensitiva, strauchartige pflanzen in Südamerika, s. Nemnich. Oken 3, 1691. Adelung, vgl. auch sinnkraut: sinnpflanze, mimosa pudica, sinnkraut, fühlendes kraut, weil es, wenns mit den händen angerühret wird, gleichsam eine empfindlichkeit vermercken läst, sich zusammen ziehet und welck wird; so bald man aber die hände davon thut, breitet es seine blätterlein wider aus und fängt von newen an zugrünen. Pancovius herbarium (Cöln an d. Spree 1673) 206. ferner die unächte sinnpflanze, auch schampflanze, eine ägyptische pflanzenart mit ähnlichen erscheinungen, aeschynomene. Nemnich, vgl. Campe.häufig in der dichtung typisch gebraucht: der instinkt der sinnpflanze, deren berührter zweig sich schamhaft senkt, war seiner eignen natur verwandt. Ludwig 5, 345; der gehelmrath war zusammengefahren wie die sinnpflanze bei der menschlichen berührung. Alexis ruhe ist die erste bürgerpflicht 1, 28. sinnpflanze. Grillparzer⁵ 2, 32 (überschrift eines gedichts). übertragen: aber der empfindlichen sinnpflanze seiner ehre waren jetzt blätter zerquetscht. J. Paul Titan 5, 62.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 1197, Z. 48.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
simentsfeuer skorpfisch
Zitationshilfe
„sinnpflanze“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sinnpflanze>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)