Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sinnverwendung, f.

sinnverwendung, f.
allegorie: auff gleichmeinende weisz, als Philo der hocherleucht Hebreer, die biblische allegorias oder der heiligen schrifft gleichnussen und sinnverwendungen auszleget. Fischart Bodin 38ᵇ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 1203, Z. 23.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
simentsfeuer skorpfisch
Zitationshilfe
„sinnverwendung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sinnverwendung>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)