Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sinnwerkzeug, n.

sinnwerkzeug, n.
werkzeug der sinnlichen wahrnehmung. Campe, vergl. sinneswerkzeug, sinn(es)organ, sinn(en)glied: von den sinnwerkzeugen. Meckel 4, 4; ferner: ich ergriff diese mit der ehrwürdigsten signatur des höchsten mitleidens bezeichnete hand zum letzten male, sie war kalt und lebte nicht mehr, dieses geistliche sinnwerkzeug, welches durch die ganze natur hindurch alle geheiligte substanz auch in einem stäubchen verfolgte, erkannte und verehrte. Brentano 4, 350.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 1204, Z. 29.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
simentsfeuer skorpfisch
Zitationshilfe
„sinnwerkzeug“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sinnwerkzeug>, abgerufen am 22.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)