Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sippzahl, f.

sippzahl, f.
auszählung der verwandtschaft und ihrer grade (vergl. sippe zeln oben unter dem fem. sippe 3), und die verwandtschaftsstufe selbst, mhd. sippezal: diz ist die êrste sibbezcale. die man zu mâgen rechent: brûder kindere und swester kindere. Sachsensp. 1, 3, 3; eʒ erbet ein iegelich man sînen mac unz an die sibenden sippezal. Schwabensp. 6, 2; item, was ich hielt von der vierdten lini, oder sypzal der freundschafft des geblüts? ob sich in den selben sypzalen zimet zu beheiraten? Luther 3, 445ᵇ; in der umdeutung das sipsal:
mer solt ir merken mich:
wie das sipsal weiter sich
durch die gepurt hat begeben (folgt aufzählung der verwandtschaft).
Liliencron volksl. 2, 499, 74.
sippzahl lebt als rechtsausdruck bis ins 18. jahrh.: die sipsal verwandtschaft. tirolische landesordnung von 1603 bei Schöpf 676; nach rechter sippzahl, secundum gradus praerogativam. Stieler 1783. Frisch 2, 280 (hier mit dem zusatze in lehens-sachen); seine vettern und deren .. erben (sollen) nach rechter sipzahl von den zinsen und gütern 5000 fl. erhalten. urk. von 1702 bei Diefenbach-Wülcker 855.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 1230, Z. 24.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
simentsfeuer skorpfisch
Zitationshilfe
„sippzahl“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sippzahl>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)