Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sittenbibel, f.

sittenbibel, f.
die in bezug auf moral und anstand geltenden anschauungen in einem buche vereinigt gedacht, das der bibel verglichen wird, weil sie gleich dieser die norm für den einzelnen geben, wol besonders in hinblick auf ihren niederschlag in sprichwörtlichen wendungen. vgl. sittenbuch:
die sittenbibel sagt: wer schimpft, der hat verlohren!
Gleim kraft u. schnelle 4.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 1249, Z. 4.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
simentsfeuer skorpfisch
Zitationshilfe
„sittenbibel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sittenbibel>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)