Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sittenformung, f.

sittenformung, f.:
nun hat sie (gedanken griechischer dichter und weisen) die kunst sichtbar gemacht, und damit auch den ganzen geist der composition ihrer schriften, den zweck ihrer sittenformung und was sie sonst unterscheidet, in anschaulichen bildern dem menschlichen verstande vorgestellt. Herder briefe zur beförder. der humanität 6, 63.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 1249, Z. 72.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
simentsfeuer skorpfisch
Zitationshilfe
„sittenformung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sittenformung>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)