Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sittengaumer, m.

sittengaumer, m.
aufseher über die sitten (vgl. gaumer, gäumer oben theil 4, 1, 1582), nach mittelalterlicher art mit ou geschrieben: ich erinnere mich, wie er einmal sagte: 'ach, geht mir mit diesen geweihten besserungstechnikern!' (den geistlichen). aber er nahm das wort schnell zurück: es müsse eben doch einen stand geben, so berichtigte er sich, welcher der wechselerziehung der leute ein wenig nachhelfe, eine art sittengoumer. sie kennen das wort? ich habe es von ihm. Vischer auch einer 2, 38.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 1250, Z. 9.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
simentsfeuer skorpfisch
Zitationshilfe
„sittengaumer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sittengaumer>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)