Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sittenlehrer, m.

sittenlehrer, m.
magister morum. Stieler 1127, moralista, etico, professore della morale, precettore di creanze e costumi. Kramer deutsch-ital. dict. 2 (1702), 821ᵇ, ethicus Frisch 2, 281ᵇ, lehrer des wohlstands oder der moral. Adelung. vgl. das vorige: hierzu vermahnet auch der weise zucht- und sitten-lerer Sirach. Sperling Nic. quaerens et Jesus respondens 2 (1719), 686; was meinen sie dann, sollten unsere sittenlehrer, die comödianten und poeten, der sache nicht zu viel thun, wenn sie sich zu sehr darauf legen die fehler lächerlich zu machen? Möser patr. phant. 2 (1776), 358.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 1252, Z. 27.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
simentsfeuer skorpfisch
Zitationshilfe
„sittenlehrer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sittenlehrer>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)