Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sittenschule, f.

sittenschule, f.
schule für gute sitten. Campe, phrontisterium, schola humanitatis. Stieler 1722, sittenschul, scuola di costumi ò di creanze e attitudini. Kramer deutsch-ital. dict. 2 (1702), 821ᶜ, meist der unter 2 erwähnten anwendung von sitte und freierem gebrauch von schule gemäsz: dasz aller anfang mit gott geschehen solle, hat dieser fromme einsidel sehr wohl gewust, und demnach den tummen buben Simplicissimus, zu erst von gott und seinem wort, dann auch in der sittenschul und andern mehr, als lesen, schreiben, und dergleichen unterrichtet. Simpl. 1, 76 Keller; alsdann wäre unser Abbt vielleicht ein deutscher Toussaint geworden, in dessen sittenschule so viel artige puppen auftreten, als in der sittenschule Aesopus thiere, und in der sittenschule Homers götter und helden. Herder 2, 273 Suphan; der weisz nicht, was er sündigt, der den staat zur sittenschule machen will. Hölderlin 2, 54 Köstlin; mögen unsere feste nie etwas schlechteres werden, als eine sittenschule für die jungen, der lohn eines reinen öffentlichen gewissens und erfüllter bürgertreue und ein vergnügungsbad für die alten. Keller 6 (1899), 318;
in unsern sittenschulen tauschet
man falschheit gegen falschheit ein.
Thümmel reise 2 (1791), 291.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 1255, Z. 44.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
simentsfeuer skorpfisch
Zitationshilfe
„sittenschule“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sittenschule>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)