Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sittenverbesserung, f.

sittenverbesserung, f.
verbesserung der sitten. Campe, vergl. sittenbesserung: die erhaltung mehrerer klassischen schriftsteller haben wir dem institut dieser irländischen mönche zu danken, deren einsiedelei mitten unter barbarischen völkern, wo nicht ein sitz der gelehrsamkeit, so doch eine quelle der sittenverbesserung ward. Herder ideen zur phil. der gesch. 18, 3; wenn der staatsrath seine indulgenzen, freibriefe und erlassungen einschränkte, wenn er die sittenverbesserung bei sich selbst anfienge, .. so würden diese klagen bald aufhören. Schiller 7, 146; als mitglied der reformationskammer, d. h. der behörde, welche über die religions- und sittenverbesserung zu wachen hatte, lag ihrem onkel ob, denjenigen einwohnern, die an einem sonntage aus den thoren gehen wollten, die erlaubnis mittelst einer marke zu erteilen, welche sie den thorwachen abgeben muszten. Keller 6 (1899), 165.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 1256, Z. 80.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
simentsfeuer skorpfisch
Zitationshilfe
„sittenverbesserung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sittenverbesserung>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)