Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sittenwart, m.

sittenwart, m.
der für die bewahrung der guten sitten sorgt, zu sorgen hat: wenn er (der bürgermeister) nicht den stand und die verwandtschaft der jungen wüstlinge bedächte, wäre er genöthigt, als sittenwart der stadt, dagegen einzuschreiten. Alexis Isegr. 123.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 1257, Z. 67.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
simentsfeuer skorpfisch
Zitationshilfe
„sittenwart“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sittenwart>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)