Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sittichgrün, adj.

sittichgrün, adj.
grün wie ein sittich, sittichgrüen. quelle von 1580 bei Schm.² 2, 338, von 1663 bei Weigand⁴ 2, 723, sittichgrün, smaragdinus. Stieler 709. Frisch 2, 281ᵇ, sittiggrün, galbus. Corvinus fons latinit. 1 (1660), 290ᵇ, in dieser schreibung auch bei Adelung, der es als obd. bezeichnet: die stile der meiblum sind licht oder sittiggrün. horn des heils (1576) 91; der grünspecht .. ist, zumal der hahn, recht sittig-grün. Hohberg 3, 2, 359ᵃ;
wo ist der erden nun (im winter) ihr sittig grünes tuch,
der beume blüht' und frucht, der liebliche geruch?
Scherffer ged. 43;
denn seyd ihr nicht, princ nunmehr in dem weltberuffnen orden,
den die tugend-lieb' ersann (der 'fruchtbringenden gesellschaft'), ein hochedles mitglied worden, ..
seyd ihr nicht verpflichtet schon mit zuschlagen an die hand?
dieses zeugt das goldne stükk und das sittig-grüne band.
115;
sie (die Alster) decket sich, an manchem ort, mit sittig-grünen wasser-linsen.
Brockes 8 (1750) 118.
substantivisch, color viridis psittaci. Frisch 2, 281ᵇ: schüttet man wenig von brasilien(-spänen) darein, so hat man sittig-grün. Döbel jäger-pract. 264ᵇ;
disz schöne knöpffchen (die knospe der malve) nun gebiehret
die holde bluhme, die gemach
durch lichtes sittig-grün ihr holdes roth uns zeiget.
Brockes 2 (1739), 344;
rubin und gold wich ihrem (einer 'käferin') spiegel,
der pfauen pracht dem bunten flügel,
das sittiggrün der schönen brust.
Lichtwer (1828) 19.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 1260, Z. 52.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
simentsfeuer skorpfisch
Zitationshilfe
„sittichgrün“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sittichgr%C3%BCn>, abgerufen am 14.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)