Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sittlichkeitsfächer, m.

sittlichkeitsfächer, m.:
gedeckt von diesem sittlichkeitsfächer (einem ofenschirm) unterhandelte frau von Trompetta mit Heinrichson über das Gethsemane und schrie entsetzlich über die bösen schwäne und verwünschte die frivole malerkunst. Gutzkow ritter vom geist 1, 350.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 1272, Z. 37.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
simentsfeuer skorpfisch
Zitationshilfe
„sittlichkeitsfächer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sittlichkeitsf%C3%A4cher>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)