Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sitzgelehrsamkeit, f.

sitzgelehrsamkeit, f.:
ich imponire, seh' ich wohl, dem bauernvolk
durch meine schwer erworbene sitzgelehrsamkeit (durch hartnäckigen fleisz, ohne geistige bethätigung erworbene unfruchtbare gelehrsamkeit).
Platen 249.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1902), Bd. X,I (1905), Sp. 1302, Z. 55.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
simentsfeuer skorpfisch
Zitationshilfe
„sitzgelehrsamkeit“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sitzgelehrsamkeit>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)