Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

skelett, n.

skelett, n.,
junges lehnwort (gr. σκελετόν, es ist directe entlehnung unter vermittlung der wissenschaftlichen sprache anzunehmen, beachtenswerth ist, dasz aus der österr. volkssprache das schkelidon bezeugt wird. Castelli 242), erst seit dem 18. jahrh. gebräuchlich (s. Weigand⁴ 2, 724), die älteren deutschen ausdrücke sammelt Hyrtl kunstworte der anatomie 207. Adelung verzeichnet skelett (und verwirft die schreibung skelet), ebenso Jacobsson 7, 362ᵃ; letzterer kennt auch die freiere anwendung des wortes: 'wenn ein mensch sehr vom fleische fällt, nennt man ihn wol auch im gemeinen leben ein lebendiges skelet'. so sagen wir: er ist zum skelett abgemagert. skelett wird zunächst in wissenschaftlicher sprache gebraucht zur bezeichnung des rein ausgelösten und in seinen theilen künstlich verbundenen knochengerüstes; in loserer meinung tritt vielfach gerippe dafür ein, ebenso wenn es sich um die gestalt des todes nach christlichvolksthümlicher anschauung oder sonst um unheimliche erscheinungen handelt. auf dem markte liegen skelete, die man bleicht (zu lehrzwecken). Thümmel reise 9, 195 (1803). Lessing braucht 1757 das wort in übertragner anwendung: so könnte ich ihnen vielleicht am ende dieses briefes noch ein zweytes solches skelet zu lesen geben. 12, 84 (er meint den entwurf einer ode, kurz vorher schreibt er odengerippe); ein abrisz davon kann mit der hier nöthigen kürze nicht gegeben werden, ohne das interessanteste und charaktervolleste werk der menschlichen weisheit und leidenschaft zum skelet zu entstellen. Schiller 8, 414. im skelett exercieren heiszt in der heeressprache: so exercieren, dasz die formationen nur durch die flügelleute angedeutet, nicht ausgefüllt sind.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1902), Bd. X,I (1905), Sp. 1308, Z. 61.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
simentsfeuer skorpfisch
Zitationshilfe
„skelett“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/skelett>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)