Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sklavenpöbel, m.

sklavenpöbel, m.,
von den juden in Egypten: wie könnte er (Moses) einem unwissenden sklavenpöbel, wie seine nation ist, auch nur von ferne sinn für eine wahrheit zutraun, die das erbtheil weniger egyptischen weisen ist, und schon einen hohen grad von erleuchtung voraussetzt, um begriffen zu werden? Schiller 9, 117.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1902), Bd. X,I (1905), Sp. 1321, Z. 5.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
simentsfeuer skorpfisch
Zitationshilfe
„sklavenpöbel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sklavenp%C3%B6bel>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)