Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sklavenvolk, n.

sklavenvolk, n.
volk von sklaven:
Gusmann ... auf, helden Spaniens! für euch, ihr überwinder,
schuf diesen welttheil (Amerika) gott; euch, seines herzens kinder,
schuf er für waffenglück, für herrschaft und für ruhm —
und dieses sklavenvolk zu eurem eigenthum.
Zamor. ihr — herrscher? sklaven — wir? wer setzte diese schranken?
Gotter 2, 419;
wende (o sonne!) deine feuerblicke
von den sklavenvölkern ab!
komm herauf zu uns! es harret
dein ein freies volk!
Stolberg 1, 87.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1902), Bd. X,I (1905), Sp. 1322, Z. 29.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
simentsfeuer skorpfisch
Zitationshilfe
„sklavenvolk“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sklavenvolk>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)