Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

skorpionöl, n.

skorpionöl, n.
oleum scorpionum Stieler 1381. Campe, scorpionöl Frisch 2, 252ᵇ, scorpionöhl Adelung, scorpionenöle Wirsung arzneib. (1598) 1. reg., scorpionenöhl Adelung, scorpionenöl Campe, tirolisch storpenöl Schöpf 677 (vgl. tirol. storp unter skorpion): scorpionöl. weil wir, gott sey gelobt, der scorpion nit in Teutschlanden haben, so bringet man das öl ausz Italia, das wird also bereit: nim 4 (?) scorpion, die wirff in 12 untz bitter mandelöl, setz 30 tag oder lenger an die sonnen, darnach seihe und behalt es. Wirsung arzneib. (1598) 810 D; das scorpion-öl wird aus gemeinem baum-öl bereitet, wenn in demselben lebendige scorpionen ersäuffet werden. Jablonski lex. (1721) 706ᵇ. Adelung bezeichnet es als 'ein öhl, worin scorpionen ersäufet werden', Oken 5, 703 als 'olivenöl (= baumöl) mit einem scorpion, den man darinn hat sterben lassen'. es galt als heilmittel zu äuszerlichem gebrauche, gegen harnbeschwerden, leibschmerzen, ohrenleiden. Wirsung arzneib. (1598) 1. reg., auch gegen pest. Jablonski lex. (1721) 706ᵇ und die stiche von skorpionen, schlangen, wespen, bienen u. s. w. Jablonski a. a. o. Frisch 2, 252ᵇ. Adelung. Oken 5, 703. Nemnich bemerkt: das skorpionöl, als arzneymittel, steht in keinem ansehen mehr. 2, 1263, aber noch Oken giebt an, dasz es von Tirolern in Deutschland als heilmittel feilgeboten werde, und in Tirol ist es noch in neuerer zeit ein volksheilmittel. Schöpf 677.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1902), Bd. X,I (1905), Sp. 1329, Z. 24.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
skoristerei sommertagstraum
Zitationshilfe
„skorpionöl“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/skorpion%C3%B6l>, abgerufen am 21.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)