Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

skorpionstich, skorpionsstich, m.

skorpionstich, skorpionsstich, m.
stich des skorpions, skorpionstich. Campe, skorpionenstich, punctus scorpii. Stieler 2156. Campe: scorpionstichen zu widerstehen. Wirsung arzneib. (1598) 1. reg.; die blätter von mutterkraut oder honigblumen, melissophyllon genannt, im wein gesotten, und getruncken, dieselbige auch also untergelegt, heilen den gifftigen spinnen- und scorpionstich, wie denn auch den bisz eines wütenden hundes. das scorpion-öl darauff gestrichen, ist eine fürnehme artzney wider den scorpionsstich. Coler hausb. (1680), öcon. 1, 173ᵃ. bildlich: ihr seht, ich kann auch witzig seyn, aber mein witz ist skorpionstich. Schiller räuber schausp. 1, 1. sprichwörtlich: ein scorpio ist guͦt für scorpionsstich. Franck sprichw. (1541) 2, 11ᵃ. vgl. Simrock 445, 9428 (weil ein auf die wunde gelegter skorpion sie heilen soll. vgl. skorpion 1).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1902), Bd. X,I (1905), Sp. 1330, Z. 31.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
skoristerei sommertagstraum
Zitationshilfe
„skorpionsstich“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/skorpionsstich>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)