Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

schmerling, m.

schmerling, m.
1) vergl. schmerl 1 und schmerle 1. 2) in Östreich eine art des kuhpilzes, boletus bovinus; sonst schafpilz genannt Nemnich 1, 633.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1896), Bd. IX (1899), Sp. 1036, Z. 1.

smerl, smerle, smerling

smerl, smerle, smerling,
s. schmerl, m. oben th. 9, 1034 und schmerle, f. 1035. schmerling, smerling heiszt in der soldatensprache eine geschoszart. Horn soldatenspr. 45, eine vielleicht zu schmerl, m. 1 oben th. 9, 1039 gehörige bezeichnung. schmerle, smerle ist auch ein name des maszholders, acer campestre. Pritzel-Jessen 3ᵇ. vgl. merle, f. pflanzenname 2 oben th. 6, 2109.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1902), Bd. X,I (1905), Sp. 1340, Z. 75.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
skoristerei sommertagstraum
Zitationshilfe
„smerling“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/smerling>, abgerufen am 22.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)