Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sohlbaum, m.

sohlbaum, m.
'senkbaum, schwellbaum?' (vgl. sohle 5, k): der müller soll (im mühlwasser) den vale nicht vernewen, kainen solpawm undterzihen noch legen on wiszen eines prelaten. qu. bei Schm. 2, 262. vgl. Birlinger wb. zum volksth. 85.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1902), Bd. X,I (1905), Sp. 1408, Z. 66.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
skoristerei sommertagstraum
Zitationshilfe
„sohlbaum“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sohlbaum>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)