Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sohnesfrau, sohnsfrau, f.

sohnesfrau, sohnsfrau, f.
schwiegertochter; sunsfrauw, nurus. Maaler 396ᶜ; sohns-frau, moglie del figliuolo Kramer deutsch-ital. dict. (1702) 2, 831ᶜ; sohns-frau, nurus Frisch 2, 284ᵇ; der schwerfällige ausdruck ist in der neueren schriftsprache wenig gebräuchlich, er ist oberdeutsch, besonders alemannisch; im Basler bibelglossar wird Luthers schnur durch sunszfrau erläutert. Kluge von Luther bis Lessing 89; so das er die gansz welt liesz under gon bis an acht menschen: Noe und seine sün und sünszfrauwen. Keisersberg sünden des munds 14ᵇ; die sohnsfrau kam bald nach ihr auch hervor. Pestalozzi Lienh. und Gertrud 2, 173 (1790); alles, was die groszeltern thaten, war, dasz sie ihrer sohnsfrau in die kindbette jedesmal ein ankenbälli sandten. Gotthelf 1, 5 (1898); (ich) hätte nie gedacht, zu so vornehmen sohnsfrauen zu kommen. Keller 8, 154;
wo ihre enkel und sohnesfrauen
im fernen sonnenglanze gehen.
9, 190.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1902), Bd. X,I (1905), Sp. 1423, Z. 79.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
skoristerei sommertagstraum
Zitationshilfe
„sohnesfrau“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sohnesfrau>, abgerufen am 21.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)