Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sojablume, f.

sojablume, f.
Nemnich, eine japanisch-indische speisebohne, bei Oken 3, 1661 sojubohne. soja, f. wird als name einer sosze gebraucht:
junge kalkuten .., mit scharfer batavischer soja.
Voss 2, 222;
dazu die anmerkung: soja, eine kräftige tunke, die in Ostindien aus der gequollenen und in gährung übergehenden sojafasele, dolichos soja, mit salzlake und gewurz, in Europa auch aus eingemachten schwämmen, bereitet wird. 2, 373.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1902), Bd. X,I (1905), Sp. 1426, Z. 75.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
skoristerei sommertagstraum
Zitationshilfe
„sojablume“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sojablume>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)