Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

somit, conj.

somit, conj.,
zusammenrückung aus so mit = mit dem, diesem, wofür gewöhnlich damit: 'aber dennoch will ich ihn in eurer gegenwart befragen, dasz er euch beschäme, und ihr ihn als euern obern an leib und seele anerkennt'. somit entliesz er sie. Brentano 5, 261. gewöhnlich indessen und heute ausschlieszlich im sinne einer folgerung, demzufolge, demgemäsz, folglich, also. Campe, bei Adelung (so, anm. 2) als oberd. bezeichnet. vgl. sonach und mithin, wie auch so II, B, 1, d, sp. 1362.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1902), Bd. X,I (1905), Sp. 1508, Z. 27.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
skoristerei sommertagstraum
Zitationshilfe
„somit“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/somit>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)