Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

sommeraue, f.

sommeraue, f.
aue im sommer, mhd. sumerouwe:
bluomen gras loup unde bluot
unde swaʒ dem ougen sanfte tuot
und edele herze ervröuwen sol.
des was diu sumerouwe vol.
Gottfried Trist. 552;
schouwet an, ...
welch ein kleit   treit
heide und anger,   dâ bî schouwent sumerouwen!
minnes. 1, 108ᵃ Hagen;
o truggewölk, das sommerau'n
nur überfliegt und nicht erquickt.
Rückert 11 (1882), 356;
wohl selig sind, die in der liebe leiden,
und ihrer augen teure perlen kleiden
die weiszen wangen mehr, als morgentau
die lilienkelche auf der sommerau.
Keller 9 (1900), 22.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1902), Bd. X,I (1905), Sp. 1520, Z. 29.

sommerauen, verb.

sommerauen, verb.
das geschlagene holz austrocknen lassen. Lori bair. bergr. (1764) 645ᵇ, sumerauen Schmeller² 2, 282. vgl. sömmern: es soll auch der waldmaister und holzschaffer mit vleisz und ernst darob sein, dasz ein yeder paur die anzahl, so im angesagt ist, zu rechter zeit und innhalt seines bstandts, nemblich das veichten und das tennen im mertzen, und puechen im mayen, wo es sein mag, unverlich hackhen, sumerauen und piern. quelle v. 1509 bei Lori a. a. o. 135ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1902), Bd. X,I (1905), Sp. 1520, Z. 46.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
skoristerei sommertagstraum
Zitationshilfe
„sommerauen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sommerauen>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)