Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sommereiche, f.

sommereiche, f.
die gemeine eiche mit langgestielten eichelbechern, quercus cum longo pediculo. Nemnich 2, 1106, pedunculata. Oken 3, 1545. Pritzel-Jessen 321ᵇ, im gegensatz zur wintereiche mit stiellosen bechern, deren dürre blätter oft bis in den winter hinein hängen bleiben. vgl. Oken 3, 1544.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1902), Bd. X,I (1905), Sp. 1523, Z. 40.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
skoristerei sommertagstraum
Zitationshilfe
„sommereiche“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sommereiche>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)