Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sommergewächs, n.

sommergewächs, n.
pflanze, die nur einen sommer dauert, die im winter abstirbt. Adelung, planta annua. Behlen 5, 630: alle sogenannte sommergewächse, alles was im herbst mit blühen nicht enden kann und sich der kälte noch keck entgegen entwickelt, astern besonders, waren in der gröszten mannigfaltigkeit gesät. Göthe 17, 308.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1902), Bd. X,I (1905), Sp. 1530, Z. 18.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
skoristerei sommertagstraum
Zitationshilfe
„sommergewächs“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sommergew%C3%A4chs>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)