Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sommerobst, n.

sommerobst, n.
obst, das im sommer reif wird. Campe, das im sommer reif wird und sich auch nur den sommer über hält. Adelung, frutti estivi, cioè che non sono di conserva per l'inverno. Kramer deutsch-ital. dict. 2 (1702), 835ᶜ, poma praecocia. Corvinus 1 (1660), 500ᵇ, bildlich: der mensch ist sommerobst, das der himmel brechen musz, eh' es zeitigt. J. Paul Hesp. 4, 125.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1902), Bd. X,I (1905), Sp. 1552, Z. 57.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
skoristerei sommertagstraum
Zitationshilfe
„sommerobst“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sommerobst>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)