Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sommervöglein, n.

sommervöglein, n.,
dasselbe wie das vorige, sommervögelein, papilio. Dentzler 2, 266ᵃ; heute (am 2. januar) sah ich ein schönes sommervöglein. ich dachte, wie anmutig und erquickend sind doch mitunter im winter die zeichen des sommers, und im sommer werden sie so wenig geachtet. Bräker 156.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1902), Bd. X,I (1905), Sp. 1565, Z. 72.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sommertagslied sorgenbürde
Zitationshilfe
„sommervöglein“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sommerv%C3%B6glein>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)