Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sommerwasser, n.

sommerwasser, n.
im sommer eintretendes hochwasser. Jacobsson 7, 368ᵇ, nd. sommerwâter. Schambach 202ᵃ. vgl. sommerflut: man pflegt aber nicht nur vorländer, sondern auch inseln auf süszen wassern mit sommerdeichen zu umringen, da die kälte des sommerwassers den grasungen schädlich ist. Jacobsson 4, 186ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1902), Bd. X,I (1905), Sp. 1566, Z. 42.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sommertagslied sorgenbürde
Zitationshilfe
„sommerwasser“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sommerwasser>, abgerufen am 21.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)