Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

sommerwend, subst.

sommerwend, subst.
die cichorie, cichorium intybus, somerwend. quelle des 16. jahrh. bei Pritzel-Jessen 98ᵇ. sie heiszt auch sonnenwend, -wendel, solsequium. ebenda.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1902), Bd. X,I (1905), Sp. 1566, Z. 74.

sommerwende, f.

sommerwende, f.,
dasselbe wie sommersonnenwende. Adelung: mit Herakles aber vereint ... ist Harpokrates die sonne nach der winterwende, das sönnchen von noch schwachem schein, wie Horus die sonne der sommerwende. Voss antisymb. 1, 141.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1902), Bd. X,I (1905), Sp. 1566, Z. 77.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sommertagslied sorgenbürde
Zitationshilfe
„sommerwend“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sommerwend>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)