Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sonnenhalb, adv.

sonnenhalb, adv.
auf der sonnenseite, südwärts (das gegentheil von schattenhalb, vgl. das., theil 8, 2258), ein oberdeutsches wort (besonders im gebirge), schweiz. sunnet-halb Stalder 2, 13 (daneben s. 378 als subst.: sonnenhalb, f.), sonna-, sonnathalb Tobler 426ᵇ, bair. sunnen-, sunnhalb Schm. 2, 297, s. auch Andresen volksetym.⁴ 161, anm. 1: alle tage hütete ich an einem andern ort, bald sonnen-, bald schattenhalb. Bräker der arme mann s. 24 Reclam. (sunnen halb in einem elsäss. weisth. v. 1429, s. weisth. 4, 139 unter schattenhalb.) — auch in der form: von demselben Schneggen sunhalben hinein bisz mitten auf den Khrapfegg. Salzb. taid. 194, 11; dem Gräblein nach auf sunhalben mitten im Dietrichhorn. 246, 10.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1902), Bd. X,I (1905), Sp. 1652, Z. 60.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sommertagslied sorgenbürde
Zitationshilfe
„sonnenhalb“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sonnenhalb>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)