Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sonnenmonat, m.

sonnenmonat, m.
1)
sonniger monat, monat, in dem die sonne am längsten und stärksten scheint; altn. Sólmánađr als name des julis, s. Weinhold monatsnamen s. 56. sonst nicht üblich.
2)
an der sonne gemessener monat, zeit, in der sie eins der zwölf zeichen des thierkreises durchläuft, 1⁄12 des sonnenjahres (dauer: 30 tage, 10 stunden, 29 minuten und 5 secunden). Adelung. nach Jablonski 468ᵃ dagegen die zeit von einem neumond zum andern, mensis synodicus (dauer: 29 tage, 12 stunden, 44 minuten; zum unterschiede von dem durch die umlaufszeit des mondes bestimmten monds -monat, mensis periodicus, von 27 tagen, 7 stunden, 43 minuten).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1902), Bd. X,I (1905), Sp. 1667, Z. 8.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sommertagslied sorgenbürde
Zitationshilfe
„sonnenmonat“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sonnenmonat>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)