Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sonnenniedergang, m.

sonnenniedergang, m.,
für das gewöhnlichere -untergang: sonnen nidergang, m., soleil couchant. Hulsius 300ᵇ; ponente del sole, sich gegen sonnen-nidergang wenden. Kramer dict. 2, 840ᵇ; occasus solis Dentzler 2, 266ᵇ, auch bei Campe: besonders die krotten fängt man gerne im frauendreiszigst, spieszt sie an langen, geschälten gerten und läszt sie mit dem sonnenniedergang verenden. Leoprechting aus dem Lechrain s. 191; ich ... erblickte jeden abend in den rothen wolken des sonnenniederganges die wunderstadt Granada. C. F. Meyer d. heilige 25;
zeig, groszer geist, wie grosz du bist, ...
dasz zwischen sonnenniedergang
und aufgang nichts dir gleicht.
Hoffmann v. Fallersleben leben 5, 291 ('in beiden welten', oper, 3, 3).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1902), Bd. X,I (1905), Sp. 1668, Z. 4.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sommertagslied sorgenbürde
Zitationshilfe
„sonnenniedergang“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sonnenniedergang>, abgerufen am 29.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)