Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sonnenort, m.

sonnenort, m.:
die angabe des Plinius, dass in Meroe der zenithdurchgang stattfinde, wenn die sonne in stier 18⁰ und in löwe 14⁰ stehe, führt, wenn man diese beiden angaben als die wahren längen der sonne betrachtet, auf die beiden verschiedenen polhöhen 17° 29′ und 16° 55′. nimmt man dagegen an, dass diese beiden sonnenörter sich ... auf die mittlere sonne als epochenangaben beziehen u. s. w. s. Müllenhoff deutsche altertumsk. 1, 279, anm. 1.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1902), Bd. X,I (1905), Sp. 1668, Z. 28.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sommertagslied sorgenbürde
Zitationshilfe
„sonnenort“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sonnenort>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)